Gedanken zu unserer Gesellschaft

Warum ist inzwischen die Welt zu einem Dorf geworden, der Weg zum Nachbarn aber scheinbar unüberbrückbar weit?